Die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer virtuellen Assistentin sind grenzenlos.  Vor allem in Anbetracht dessen, dass heute sehr viele Unternehmen, die vorwiegend im Online-Bereich tätig sind auch ortsunabhängig und meist im Home-Office arbeiten. So ist die virtuelle Zusammenarbeit gar kein großes Fremdwort mehr. In diesem Sinne kann eine „virtuelle“ Assistentin eigentlich wie jedes andere Mitglied Ihres Teams betrachtet werden, nur dass sie nicht mit Ihnen gemeinsam im Büro sitzt und Ihnen nicht eben mal eine Tasse Kaffee bringen kann.

Alle anderen Aufgaben, die bei Ihnen auf der Tagesliste stehen und Online, per Mail, Skype oder über andere  Task-Management Tools weitergeleitet werden können, sind Aufgaben, die auch von Ihrer VA übernommen werden können.

Abhängig von den Qualifikationen und der Erfahrung Ihrer Assistentin können so nicht nur kleinere wiederkehrende Aufgaben wie Recherchen, Bildbearbeitung, Datenbankpflege oder Reiseplanung an eine VA delegiert werden, sondern auch größere und anspruchsvollere Aufgaben oder Projekte. So können Sie z.B. Ihren gesamten Kundensupport oder Bestellannahme-Service an eine Agentur wie Your Assistant Elli-M outsourcen.

Der Vorteil bei der Zusammenarbeit mit virtuellen Assistenten ist, dass Sie für Aufgaben aus verschiedenen Bereichen, die unterschiedliche Kompetenzen und Erfahrung verlangen, nicht sofort mehrere Vollzeit- oder Teilzeitkräfte fest anstellen müssen.  Sie können mehrere Assistenten flexibel oder auf eine geringe Anzahl an Stunden im Monat einsetzen.  So bekommen Sie alle Kompetenzen und Erfahrungen, die Sie benötigen und sparen dabei Geld.

Eine Liste mit möglichen Aufgaben, die Sie an Ihre virtuelle Assistentin abgeben können, finden auch im Bereich Services.